Angebot
Schustermannhof Ferienwohnungen

Vom Frauenlehen

zum Schustermannhof.

loader

Die lange Historie des heutigen Schustermannhofes ist eine Fundgrube für Heimatforscher. Die erste urkundliche Erwähnung des Anwesens stammt aus dem Jahr 1427. Damals war der heute so stattliche Hof noch „a kloans Sachl“, wie die Oberlandler sagen. Das Kloster als Lehensherr führte ihn unter dem Namen „Frauenlehen“ als 1/8 Hof. Dies war eine Größenordnung, bei der man von der Landwirtschaft allein nicht leben konnte, weswegen die Besitzer zusätzlich ein Handwerk ausübten. In unserem Fall war das ein Schuster oder Schuhmacher, der in der Folge auch den heutigen Hausnamen prägte.

Entsprechend ihrer Möglichkeiten lieferten die Klosterbauern Holz, Fleisch, Milch, Käse und Eier zu den Benediktinermönchen hinüber nach Tegernsee. Neben den Naturalien hatten sie auch Hand- und Spanndienste zu leisten. Im Gegenzug standen sie unter dem Schutz der Abtei, die bis zur Säkularisation zu den mächtigsten Klöstern Süddeutschlands zählte.

Der heutige Hof wurde 1902 an ursprünglicher Stelle neu errichtet und befindet sich seither in Familienbesitz.

 

 
Der Schustermannhof am See – eines der ätesten Anwesen am Tegernsee
 
Gelebte bayrische Tradition am Tegernsee - der Schustermannhof
 
Der historische alte Hof
 

Aktuelles Aktuelles | Kontakt Kontakt | Newsletter Angebote | Impressum Impressum | Reservierungsanfrage Reservierung | Home Home
Bilder Galerie   Unsere Themen im Überblick   Unsere Partner
                              
    Schlosserhof am SeeSeerose am See
  Abwinkler Gastgeber        
Schustermannhof - Gästezimmer & Ferienwohnungen | Familie Maier | Ringbergstr. 52 | D-83707 Bad Wiessee | Tel. +49 (0)8022 82723 | eMail: info@schustermannhof.de